Kostenloser Parkplatz mit 200 Stellpltzen

Kostenloser Parkplatz mit
200 Stellplätzen

Historie

1910   Sophie und Johann Brunken kaufen den "Ohrweger Krug" mit Gaststätte, Saal, Lebensmittelladen, Windmühle und Sägerei.

1936   Helene, geb. Brunken und Gerhard Kruse übernehmen den "Ohrweger Krug"

1945   wird der "Ohrweger Krug" im Krieg durch Beschuss vernichtet

1948   Neubau der Gaststätte "Ohrweger Krug"

1952   Anbau eines Saales mit 180 Sitzplätzen

1954   Anbau einer Veranda mit 100 Sitzplätzen

1955   Lisa und Erich Kruse übernehmen den "Ohrweger Krug" 

1968   Bau einer Doppel-Kegelbahn

1976   Abriss und Neubau des Saales

1977   Bau eines Schießstandes für den Ohrweger Schützenverein

1982   Umbau des Schießstandes zum Gesellschaftsraum "Dudelsack"

1996   Elke, geb. Kruse und Horst Hibbeler übernehmen den "Ohrweger Krug"